Tadelakt - Gipser-, Stuckateur- und Malerbetrieb Kep

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tadelakt

Ök. Produkte
Tadelakt
 
Marokkanischer Tadelakt ist ein polierter Putz auf Basis eines hydraulischen Kalkes. Die jahrhundertealte Putztechnik wurde in der Gegend um Marrakesch entwickelt und basiert auf einem dort vorkommenden hydraulischen Muschelkalk. Tadelakt ist eng verwandt mit anderen Kalkedelputzen wie Kalkglätte, Stuccolustro oder Marmorino. Der wesentliche Unterschied zu anderen Techniken besteht, abgesehen von der (Orts-)Spezifik des Ausgangsmaterials, in der Dicke des Auftrags sowie in der Art des Polierens. Der Putz zeichnet sich durch besondere Härte aus und ist wasserfest. Wie alle natürlichen Kalkprodukte hat Tadelakt antibakterielle (PH-Wert 12,5) und fungizide Eigenschaften. Bei echtem Tadelakt kann die Qualität insoweit schwanken, dass Oberflächenrisse entstehen können. Diese Oberflächenrisse haben jedoch keinen Einfluss auf die Dichtigkeit, während modifizierter oder nachgemachter Tadelakt eine rissfreie konstante Eigenschaft auf Kosten der Originalität aufweist.
Fertigprodukte auf Basis hydraulischer Kalke oder Tadelakt weisen in ihren bauphysikalischen Eigenschaften deutliche Unterschiede zu echtem Tadelakt auf, der nur mit geringem Feinzuschlag auf der Baustelle direkt hergestellt werden muss. Aufgrund seines hydraulischen Anteils kann man Tadelakt (im Gegensatz zu Stuccolustro) nach geringem Verpressen und nur zweimaligem Auftrag bereits mit einem Stein polieren. Durch Polieren mit Seifen -, Öl- oder Wachsmischungen entsteht eine wasserfeste glänzende Oberfläche. Tadelakt lässt sich zudem mit kalkechten Pigmenten einfärben. Tadelakt findet sowohl im Innen- als auch im Aussenbereich Anwendung und eignet sich ebenso für Boden- wie für Wandflächen. Ursprünglich wurde Tadelakt nicht als Edelputz verwendet, sondern aufgrund seiner hydraulischen Eigenschaften ähnlich wie der Romankalk zur Abdichtung von Zisternen und Wasserleitungen eingesetzt. Die gute Wasserbeständigkeit und seine hervorragenden hygienischen Eigenschaften prädestinieren ihn für die Anwendung in Dampfbädern und Bädern überhaupt. Heute zählt Tadelakt zu den edelsten Wandbeschichtungen.
Begriff
Der Begriff leitet sich vom arabischen Begriff dlek [kneten, zerdrücken, massieren] ab, was auf den für Tadelakt charakteristischen Verarbeitungsprozess verweist.

 


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü