Kokosfaser - Gesund Wohnen

Rufen Sie uns an: +41 76 22 56 510
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
Kokosfasern als Dämmstoff

 
Kokos aus dem weiten Ozeanien.

 
Eine Kokosfaser Dämmung ist unanfällig gegen Fäulnisprozesse und wird aus der Schale der Kokosnuss gewonnen. Dadurch gilt sie als natürlicher und nachwachsender Dämmstoff.
 
Die Kokosnussschalen werden in großen Becken durch Fäulnisprozesse zersetzt, sodass die resistente Kokosfaser zurückbleibt. Diese werden dann gewaschen, getrocknet und anschließend zu Vliesen verbunden. Kokosfaser dämmt gut, ist jedoch nicht ganz günstig. Erfahren Sie hier mehr über die Dämmung mit Kokosfaser.



 
Vorteile von Kokosfasern als Dämmstoff

 
Die Dämmung mit Kokosfaser als organischer, nachwachsender und natürlicher Dämmstoff hat diverse Vorzüge. Es hat ein sehr breites Anwendungsfeld und kann sowohl für die Innen- Kern- als auch zur Außendämmung verwendet werden. Kokosfaser ist besonders Bruchfest und elastisch. Der Dämmstoff ist zudem diffusionsoffen und wirkt feuchtigkeitsregulierend, selbst bei längerem Feuchtigkeitskontakt bleiben die Fasern geruchlos.
 
Weitere Vorteile sind in dem guten Schallschutz, der Schimmel- und Verrottungsresistenz zu sehen. Auch die Dämmwirkung von Kokosfasern ist im gehobenen Bereich anzusiedeln. So beträgt die Wärmeleitfähigkeit ca. 0,04 - 0,05 W/(m K). Um den Anforderungen der EnEV bezüglich des Wärmedurchgangskoeffizienten gerecht zu werden, muss bei einer Fassadendämmung ein U-Wert von 0,24 W/(m²K) erreicht werden. Somit beträgt die Dämmschicht beim Einsatz von Kokosfasern ca. 18 cm.

 
Nachteile von Kokosfasern als Dämmstoff

 
Negativ zu beurteilen sind die überdurchschnittlichen Preise für eine Kokosfaser Dämmung, auch die Ökobilanz fällt durch die weite Anlieferung aus Ozeanien schlechter aus als bei den anderen, regionalen, pflanzlichen Dämmstoffen. Ein weiterer Nachteil ist die Tatsache, dass die Kokosfasern trotz der Zugabe von Borsalten und Ammoniumphosphat der Baustoffklasse 2 B2 zugeordnet werden, also als normal entflammbar einzustufen sind.

 
Preis des Dämmstoffes Kokosfaser

Der Preis von Kokosfaser liegt eher im leicht gehobenen Bereich. So betragen die Kosten ca. 45 - 60 CHF je Quadratmeter. Damit sind die Kosten einer Dämmung mit Kokosfaser etwa doppelt bis drei mal so hoch, wie mit anderen, üblichen Dämmstoffen. Vor dem Hintergrund des breiten Anwendungsfeldes, kombiniert mit den guten Umwelt- und Dämmeigenschaften ist dies aber durchaus gerechtfertigt.

 
Eigenschaften einer Kokosfaser Dämmung
         

Gipser-, Stuckateur- und Malerbetrieb Kep  • Ihr Spezialist für gesundes Wohnen • Oberdorfweg 5 • CH - 3949 Hohtenn
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü