Kalkputz - Gipser-, Stuckateur- und Malerbetrieb Kep

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kalkputz

Ök. Produkte
 
Geschichte und Ursprung von Kalk
 
 
Nach Lehm und Holz als den ältesten Baustoffen der Erde, ist Kalk schon im frühen Altertum zu finden. Älteste Funde von Kalkmörtel werden auf 12.000 Jahre vor Christus datiert.
 
Die ältesten Kalköfen fand man in der heutigen Türkei, Syrien und Irak. Sie sind ca. 4000 Jahre alt. Auch die Ägypter verwendeten Kalk zum Bau Ihrer Paläste und Grabkammern. Die Römer gaben dem Kalk vulkanisches Gestein zu (Puzzolane). So erreichten Sie, dass die Kalkputze auch unter Wasser erhärten. Damit bauten Sie Hafenanlagen oder Wasser-und Abwasseranlagen.
 
Mit der Industrialisierung um 1850 begann die industrielle Herstellung von Kalk. Die mühsame Herstellung von Kalk wurde immer rationaler. In der Folge wurden immer mehr Zusätze beigemischt und Fertigwaren entstanden. Die Kalkverarbeitung wurde auf der Baustelle anspruchsloser, so dass heute kaum noch reiner Kalk verwendet wird. Auch die Erfindung von Kunstharzen, Dispersionsfarben und anderen gesundheitsbedenklichen Stoffen haben den Kalk zunehmend verdrängt. Auch der Überschuss an Gips, welcher aus den Rauchgasentschwefelungsanlagen entstanden war, trug dazu bei, dass der Kalk weiter verdrängt wurde.
 
 

 
 
 

 
 
 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü